Whiskey

Whiskey ist eine Blaustirnamazone. Er kommt aus dem Raum Aachen, seit August 2006 ist er in der Papageienarche. Whiskey wurde im Raum Aachen frei gelassen, weil die vorletzten Halter ihn nicht mehr haben wollten. Er ist jemandem zugeflogen, der ihn aber abgeben musste, weil die Ehefrau allergisch reagierte. Gleichzeitig wurde die ganze Siedlung abgerissen, weil dort Braunkohle gefördert werden sollte, so dass auch eine Außenvoliere im Garten nicht gebaut werden konnte.

Die Fachtierärzte haben festgestellt, dass Whiskey eine gebrochene Hüfte hat, die schief zusammen gewachsen ist. Deswegen sitzt er schief und sieht dadurch etwas moppelig aus, obwohl sein Gewicht perfekt ist.

Whiskey hat einen Transponder, er ist aber nirgendwo gemeldet. Somit konnte nicht ermittelt werden, woher er kommt. Wir haben vermutet, dass es sich bei Whiskey um ein betagtes Tier handelt, inzwischen steht aber fest, dass er wegen seiner Behinderung in einer körperlich schlechteren Verfassung ist als gleichaltrige Amazonen. Er kann hervorragend fliegen, ist aber etwas langsamer als die anderen und kann sich nicht so schnell drehen. Whiskey versteht sich sehr gut mit Melek und Pasha, ist auch insgesamt ein ruhiger und gutmütiger Papagei, der nicht auf den Menschen fixiert ist.

Pate: Dietmar Friedrich, 33818 Leopoldshöhe